27. Februar 2021

Westerrönfelder Video-Gottesdienst an Reminiszere

Hier geht es zum aktuellen Westerrönfelder Video-Gottesdienst, freigeschaltet ab dem 28.3., 9 Uhr:

I loved you at your darkest, Romans 5:8

25. Februar 2021

Weltgebetstag

25. Februar 2021

Immer auf dem Laufenden sein…

Wir haben neuerdings einen Signal-Gruppe bei der Sie mit diesem Link (QR-Code), die neuesten Informationen aus der Kirchengemeinde bekommen können.

Herzliche Grüße Ihr Pastor Rode Zimmermann-Stock

6. Februar 2021

Video-Gottesdienste

Herzliche Einladung zum Westerrönfelder Video-Gottesdienst, morgen ab 9h (wer will kann die ganze Woche schauen…).

Invokavit: Militärdekan a.D. Dr. Heinz Zimmerman-Stock predigt zum Text aus dem Johannesevangelium 13,21-30 über Gnade und Barmherzigkeit, Schuld und Vergebung.

Sexagesimae: Pastor Henning Halver predigt.

30. Dezember 2020

Absage der Gottesdienste bis 7.2.

Liebe Gemeinde,

die Kirchengemeinde Westerrönfeld hat alle Präsenz-Gottesdienste bis zum 7.2. abgesagt. Wie es dann weitergeht, werden wir so bald wie möglich hier mitteilen.

Ein Video-Gottesdienst findet zum 24.1. mit Pn. Halver statt.

Herzliche Grüße,

bleiben Sie gesund und gesegnet,

Ihre Kirchengemeinde Westerrönfeld

PS: Unser Tannenbaum vor der Kirche steht bis zum 31.1., das ist der letzte Sonntag nach Epiphanias, damit endet der Weihnachtsfestkreis.

18. Dezember 2020

Westerrönfelder-Weihnachtsinfos

18. Dezember 2020

Weihnachts-Video-Gottesdienst

17. Dezember 2020

Da wohnt ein Sehnen tief in uns

Liebe Gemeinde,
wenn wir an Weihnachten denken, dann macht sich in uns allen doch eine Sehnsucht breit, nach Kindertagen und Lebkuchen, nach Gedichten und Musik, nach Familie und Menschen, die uns begleiten oder begleitet haben. Menschen, die uns guttun und in vielen von uns wohnt auch ein Sehnen, Gott nah zu sein. An Weihnachten kommt Gott uns mit seinem Sohn Jesus nah, dem Christus, so nah, dass das Fest der Geburt Jesu über 2000 Jahre nicht an Beliebtheit verloren hat.

Da wohnt ein Sehnen tief in uns, o Gott,
nach Dir, Dich zu seh´n, Dir nah zu sein.
Es ist ein Sehnen, ist ein Durst nach Glück,
nach Liebe, wie nur Du sie gibst.


Zu diesem Fest gehört das Essen im Familienkreis, Spaziergänge und viele Menschen haben sich an Weihnachten verlobt und dazu gehört eben auch der Gottesdienst: Gemeinschaft, spirituelle Nähe, wohlbekannte Worte und Lieder. Der Weihnachtsgottesdienst ist für viele sinnstiftend für das ganze Jahr. Gott kommt in die Welt, er wendet sich uns zu und lässt uns seinen Retter hier; für eine Weile. Nah, ganz nah, mitten unter uns und dieser Retter spricht unsere Sprache, teilt unser Leben und stellt uns den Gott unserer Mütter und Väter vor: barmherzig, die Verlorenen umarmend, gnädig.
Gott ist die Liebe, so fasst der 1. Johannesbrief die Botschaft zusammen, deshalb ist auch Weihnachten ein Fest der Liebe.
In seiner außerordentlichen Sitzung hat der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Westerrönfeld gestern am 16. Dezember beschlossen, dass wir unter den gegebenen Bedingungen der Coronapandemie und den Ansteckungszahlen im Kreis – beginnend am 4. Advent bis zum 10. Januar – keinen Gottesdienst feiern können. Das ist uns nicht nur schwergefallen, das ist ein tiefer Schnitt, der schmerzt.

Damit sind auch alle Weihnachtsgottesdienste abgesagt.
Wir möchten aber weiterhin Weihnachten „mit Ihnen“ feiern, daher haben wir folgende Angebote für Sie:

  • Im Gemeindeboten haben wir eine Weihnachtspredigt abgedruckt,
  • bei youtu.be ist Heilig Abend ab 14 Uhr ein Weihnachtsgottesdienst-Video zu sehen,
  • am Heiligabend gibt es von 11-15 Uhr einen Weihnachtsgottesdienst-Drive In, bei dem Sie eine Weihnachtsgottesdiensttüte bekommen (es gibt auch Familientüten, der Drive In ist auch begehbar),
  • es gibt einen musikalischen Weihnachtskalender bis zum 26. Dezember
  • und die Kirche steht an Heiligabend, dem 1. und 2. Weihnachtstag von 14-18 Uhr für sie offen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer homepage: http://www.luther-kirche.net
„Gott hat euch lieb, Groß und Klein“, heißt es in einem Adventslied und wir hoffen, dass Sie diesen Zuspruch auch zu diesem Weihnachtsfest spüren.
Gott wohnt nicht zwischen Steinen, sondern in Deinem Herzen, haben wir gestern an unser Kirchendach geschrieben, möge diese Gewissheit Sie durch die Weihnachtstage tragen und möge Gott spürbar seine segnende Hand über Sie halten.


Für den Kirchengemeinderat,

Frauke Zocher (Vorsitzende) und Pastor Rode Zimmermann-Stock

5. Dezember 2020

Weihnachtsgottesdienste

5. Dezember 2020

Nikolaus: Der Gottesdienst zum Selberstiefeln