Archive for ‘Kurz notiert’

5. November 2018

Podiumsdiskussion in der Christkirche

Bischof Gothart Magaard lädt am 11. November 2018, 19.00 – 21.00 Uhr, zur Podiumsdiskussion in die Christkirche Rendsburg. Thema: 1918 – 2018. Europäische Idee und christlicher Geist.

Advertisements
1. April 2015

Aufritt der STAGE-Theatergruppe

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unsere neue Theatergruppe hatte einen umjubelten Auftritt bei unseren Senioren und so sah das aus:

3. September 2014

Lieder aus dem Kinderland: Gerhard Schöne im Nordkolleg

GSchöneDieser Flyer des Nordkollegs „flog“ mir in die Hände:
Mitsingprojekt und Konzert mit Gerhard Schöne
Ob »Alles muss klein beginnen«, »Der Popel« oder »Klein Kapütze«: diese Lieder aus der Feder des bekannten Liedermachers Gerhard Schöne sind echte Hits unter Kinderliederfreunden!

Wenn Du Lust hast, diese oder andere Lieder zu singen, bist du in unserem Projekt »Lieder aus dem Kinderland« genau richtig. Nach den wöchentlichen Proben im September und Oktober wird’s am 2. November besonders spannend: dann treffen wir uns mit den rund achtzig teilnehmenden Kindern zu einem gemeinsamen Sing-Workshop und führen die Lieder anschließend im Rahmen eines Mitsingkonzertes in der Christkirche auf… zusammen mit Gerhard Schöne höchstpersönlich!

Workshop I: »Familien-Sing-Workshop«
Datum: Di, 30.09.2014, 16.30 Uhr – 18.00 Uhr / Ort: Nordkolleg Rendsburg, Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg
Zum Familien-Sing-Workshop sind groß und klein eingeladen, in gemütlicher Atmosphäre Lieder von Gerhard Schöne kennen zu lernen und miteinander zu singen.

read more »

Schlagwörter: ,
1. Mai 2014

Martin der Kirchenspecht

Seit einigen Tagen fliegt ein Buntspecht um unsere Kirche. Ganz besonders lieb hat er die Laterne vor unserer Kirche, wie hier zu sehen ist: Martin der Kirchenspecht . Leider gerade nur als ppt-download…

Martin der Kirchenspecht

 

4. September 2012

Sommerfest

Am 9. September feiern wir Gemeindefest und Sie sind herzlich eingeladen. Um 10 Uhr beginnen wir mit einem Gottesdienst und danach gibt es Spiele und Essen, Getränke und musikalisches. Es gibt Kaffee und Kuchen, Basar und die verschiedenen Gruppen der Gemeinde stellen sich vor oder auf der Bühne vor.

Herzliche Einladung, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

read more »

10. April 2012

Was macht eigentlich? … Der Hauskreis

Seit über acht Jahren gibt es uns jetzt schon, den Hauskreis, und immer wieder sind wir im Wandel. Anfangs haben wir  uns recht regelmäßig wöchentlich getroffen, um gemeinsam zu singen, zu beten und –anhand biblischer Texte- über Glaubens- und Lebensfragen ins Gespräch zu kommen. Dabei fanden und finden wir christliche Themen und Sichtweisen immer da besonders spannend, wo wir sie auf unser Leben im Hier und Heute beziehen können.
In letzter Zeit haben wir uns allerdings zu so einer Art Aktionskreis entwickelt, der z. B. Kirchenkonzerte vorbereitet, Passionsandachten gestaltet, an Gottesdiensten mitwirkt oder zusammen kulturelle Veranstaltungen besucht wie zuletzt einen Film der Reihe Kirche und Kino. Oder wir treffen uns einfach mal so, zum Reden, Essen, Lachen, Planen, Singen und manchem mehr.
Wie sich unser Kreis weiterentwickelt, das lässt sich schwer voraussagen, aber dass er sich weiterentwickelt, das glauben und hoffen wir. Wir sind gemeinsam auf dem Weg, und Gott möge uns dabei leiten und begleiten. Wichtig ist und war uns immer, dass wir uns als offene Gruppe verstehen, und so seien alle, die vielleicht neugierig geworden sind, was wir so treiben, ganz herzlich willkommen!
Unsere wöchentlichen Treffen finden – siehe Übersicht im Gemeideboten – am Mittwoch um 20.15h statt, aber zur Zeit – siehe oben – finden sie unregelmäßig statt. Nähere Infos erteilen gerne Barbara und Volker Wieben (Tel. 849939)
andere ihnen/euch bekannte Hauskreisleute oder sicher auch die Pastores.
Volker Wieben

3. April 2012

Noch ein Pastor in Westerrönfeld?

In den Monaten Mai – Juli 2012 werde ich Vertretungsaufgaben in Ihrer Gemeinde übernehmen, vielleicht wissen Sie, dass Pastorin Westphal-de Haan ein sogenanntes „Sabbatical“, also eine 3 – monatige Zeit zur Besinnung und Orientierung nimmt. Ich bin mit halber Stelle Pastor in St. Marien, dort bin ich Pastor des Bezirks Schleife – die meisten
von Ihnen werden meinen Gemeindebezirk schon einmal von der Hochbrücke aus gesehen haben. Zu meinen Vertretungsaufgaben in Westerrönfeld werden sonntägliche Gottesdienste, der Konfirmandenunterricht, Beerdigungen und anderes gehören. Wenn ich mich Ihnen hier vorstelle, dann erinnere ich mich daran, dass ich meinen allerersten Gottesdienst in Nordelbien vor vielen Jahren hier in der Lutherkirche an einem Totensonntag gehalten habe – damals war ich noch in der Elternzeit.
Bevor ich hier im hohen Norden angekommen bin, war ich Pastor der westfälischen Kirche, zunächst in einer kleinen Bergbau- Gemeinde im Ruhrgebiet, danach in Münster /W. Ich bin verheiratet, unsere beiden Kinder gehen in  Rendsburg auf die dänische Schule.
Privat interessiere ich mich für Musik, Sport und alles, was man auseinanderschrauben kann. Wenn Sie mehr wissen wollen, dann treffen Sie mich ab Mai in Ihrer Gemeinde.

Herzliche Grüße
Ihr Christoph Schöler

28. Februar 2012

Uns Lutherkaark op platt: Johreslosung 2012

Jesus Christus seggt: mien Kraff is in de Schwachen mächtig. 2. Korinther 12,9

Präses Nikolaus Schneider, Vörsittender vun den Rat vun de evangelische Kaark in Düütschland, hett dorto in den Gemeendebreef schreven:
„ Een nies Johr fangt an. Wie een leeres Blatt liggt dat vör uns. Am Anfang bruukt man Kraff und Höpen, üm mit gooden Moot in dat nie Johr to gohn. Dor deit uns de Tospruch vun unsen Herrn Jesus Christus good, wiel he uns togliek Lasten nimmt un stark mookt. Christus sett sik för uns in, Gott is mit de Schwachen solidarisch, jüst denn, wenn dat swor ward.
Wi weet nich, wat dat kaamen Johr bringen ward, wat morgen sien ward, bi allens nötige Planen un Överleggen. Wi könnt avers dormit leeven, wiel Gottes Kraff dörch sien Söhn in de Schwachen mächtig is.
Wat is dat för een stark Höpen un grooten Trost för goode un slechte Doog: Dat Evangelium von dat Krüüz – Schwachpunkt von de Welt – ward för uns to Kraff för dat nie Johr. Ut düsse Kraff künnt wi leven und hanneln. Müch Gott op düssen Wech dörch dat nie Johr mit ju gohn.“
Helma Dunker

22. Februar 2012

EINS! – eine ökumenische Talkshow

Es ist eine Idee. Es ist ein Versuch. Es soll anregend sein. Interessant. Inspirierend.
Und sie sind eingeladen. Herzlich eingeladen!
Im Rahmen einer „Fernseh-Talkshow“ werden Theologen und theologisch Interessierte unterschiedlicher kirchlicher Ausrichtungen miteinander im Gespräch sein. Unter Leitung eines Moderators wird es um die Frage gehen, was das Christsein, den christlichen Glauben wesentlich ausmacht und was (uns) Christen eigentlich verbindet. Unsere Hoffnung liegt darin, dass das Verbindende unseres Glaubens stärker und wichtiger ist als das Trennende. Und dass die Teilnehmer wenig miteinander zanken werden, sich aber viel mit ihren unterschiedlichen, vielleicht auch ganz persönlichen Einsichten und Erfahrungen bereichern können. Und damit auch das Publikum, das hoffentlich zahlreich erscheint! Auch zweifelnde, skeptische und/oder kirchenkritische Menschen sollen sich herzlich willkommen fühlen. Bitte, geben sie diese Einladung gerne an viele weiter!
Ihr Volker Wieben

EINS! – die ökumenische Talkshow
Thema: „Ich hab’s mit’m Kreuz! Warum eigentlich?“
Freitag, 9. März 2012, 20.15 Uhr
Ev. Gemeindehaus Westerrönfeld

22. Februar 2012

Fortführung des Lukashauses

Seit drei Jahren kooperieren die Kirchengemeinden Bovenau, Osterrönfeld und Westerrönfeld sowie die Christkirchengemeinde in der Jugendarbeit und betreiben das Lukashaus unter der Leitung von Diakon Sven Schröder. Die erfreulich erfolgreiche Zusammenarbeit endete am 31. Januar 2012. Als Ergebnis einer Auswertung der bisherigen Arbeit haben sich drei Kirchengemeinden einmütig für eine Fortführung unter finanzieller Beteiligung des Kirchenkreises ausgesprochen.

read more »