Kanal-Kirchen-Wochenend-Kickoff


Liebe Leserinnen und Leser!
„Du bist der Gott, der mich sieht!“, ein Vers aus dem 1. Buch Mose (16, 13) und „Du bist der Herr, der mein Haupt erhebt.“, ein Lied von Martin Pepper. Zwei kurze Sätze, zwei Gottesvorstellungen, denen ich diese Woche begegnet bin.
Gott sieht mich, erkennt die ohnehin nicht gerade im Rampenlicht des Lebens stehende Hagar, die sich am liebsten noch mehr verstecken würde, damit sie niemand sieht: schwanger und auf der Flucht.
Gott hebt meinen Kopf, haben sich die KonfirmandInnen am vergangenen Sonntag nun zum dritten Mal zum Gottesdienst als Lied gewünscht und gesungen, den Blick auf den Liedzettel gesenkt, Gesicht und Stimme hinter einer Maske verborgen.
Nur ein verzweifelter Hilfeschrei in einer nicht heilen Welt? Ein Ruf nach dem schicksalhaften Game-Changer oder gar die teilnahmslose Tradierung vorgebeteter Texte?
Ich glaube, sowohl Hagar, als auch die KonfirmandInnen, haben hier intuitiv oder ganz bewusst den lebendigen Gott ins Spiel gebracht. Den, der nur ein „Du“, nur eine Ansprache entfernt ist, der Hagar auch in der Wüste nicht aus dem Blick verliert und wie eine Mutter oder ein Vater den Kopf seiner Kinder in die Hände nimmt und mit der sanften Bewegung seiner Hände unseren Kopf und unseren Blick zu ihm aufrichtet: „Hier bin ich! Jetzt und hier, bin ich für Dich da!“
Was für ein Moment, wenn sich die Blicke kreuzen. Lebendiger und näher kann uns Gott wohl nicht kommen. Ist mir noch nie passiert, sagen Sie? Ich kenne solche Rückenwind-Momente, Momente der Stärkung und Kraft, der Bestätigung und des Sich-im-Einklang-mit-der-Schöpfung-Befindens, Momente, in denen ich ganz sicher spüre: Gott sieht mich und erhebt mein Haupt. Gestern erst hat mein einjähriger Sohn, als ich fahrig und ganz anders in Gedanken war, seinen Kopf für einen Moment an mich gedrückt. Und da fühlte ich mich plötzlich ganz befreit; geliebt von meinem Sohn, aber eben auch ganz tief in meinem Herzen von Gott gesehen und verstanden, und wieder auf Kurs gebracht.
Kennen Sie auch solche Momente?


unsere aktuellen Gottesdienste 6.2.2022
Bovenau
10 Uhr, Maria-Magdalenen-Kirche, Kanzeltausch-Gottesdienst mit P. Rode Zimmermann-Stock
Jevenstedt
10 Uhr, St. Georg. Kanzeltausch-Gottesdienst mit Pn. Marion Lauer (Bovenau)
Osterrönfeld 10 Uhr, St. Michaelis Osterrönfeld, Gottesdienst mit P. Michael Friesicke-Öhler
Westerrönfeld
18 Uhr, Lutherkirche, Kanzeltauschgottesdienst mit OKR iR P. Volker Thiedemann


Ausblick
Eckernförde – Mit den Füßen im Sand, den Blick aufs Meer gerichtet, in großer Gemeinschaft Taufe feiern: Das geht in diesem Jahr beim Kirchenkreis Tauffest in Eckernförde. Der Termin: Sonnabend, 27. August 2022, 15 Uhr. Gefeiert wird am Kurstrand rund um die Schäferwagenkirche. „Wir möchten an einem besonderen Ort mit vielen verschiedenen Menschen aus unserem Kirchenkreisgebiet ein entspanntes und fröhliches Tauffe Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tauffest-kkre.de.

Kanal-Kirchen-Wochenend-Kickoff

eine Aktion Ihrer Pastoren
Michael Friesicke-Öhler
Volker Thiedemann
und Rode Zimmermann-Stock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: