Passionsandachten 2014 – Isenheimer Altar


Die Bilder der diesjährigen Passionsandachten zeigen Ausschnitte des berühmten mittelalterlichen Isenheimer Altars. Zugrunde liegt das Bild der Kreuzigung Jesus ein äußerst unbequemes Bild. Es zeigt nicht nur einen seuchenkranken Jesus und all die anderen Mitleidenden. Es erinnert auch an pures Elend, unsägliches Leid, Ausgrenzung, Verlassenheit und Trostlosigkeit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Isenheimer Altar umfasst, neben Schnitzereien, zehn Bilder. Die zwei Künstler sind der Schnitzer Niklaus von Hagenau und der Maler Grünewald.
Sie arbeiteten vermutlich zw. 1512 und 1516 an diesem Werk, das heute im französischen Colmar zu sehen ist.

Einst war der Altar bestimmt für die Kapelle des Spitals des Antoniterklosters in Isenheim/Elsaß. Seit der Gründung im 11.Jhrdt. nahmen sich die Mönche des Ordens besonders der Menschen an, die damals an der weit verbreiteten „Mutterkornvergiftung“ erkrankt waren ,ein Getreidepilz, der starke brennende Schmerzen auslöst und die Extremitäten absterben lässt. Auch während der Zeit der Pest / „Schwarze Seuche“ nahm man dort die Kranken zur Pflege auf. Wer den Weg ins Hospital fand, bei dem war die Erkrankung meist weit fortgeschritten.

Zu Pflege und Therapie gehörten das Gebet, Bußübungen, die Sterbesakramente und das Verweilen vor dem Altar. Die Kranken sollten den unter unmenschlichen Schmerzen leidenden Christus sehen – mit denen nur noch einer litt, die nur noch einer heilen konnte.

Mit unseren Passionsandachten folgen wir auch in diesem Jahr wie- der dem Konzept des Ökumenischen Kreuzweges der Jugend 2014.

Termine: vom 5. März bis zum 16. April jeweils mittwochs um 17.00 Uhr

Pastorin D. Westphal

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: