Archive for März, 2011

23. März 2011

Glaubensgespräche in der Kanalregion

Orte des Glaubens

Bovenau – Kirche, ein Ort des Glaubens
Schacht-AudorfKartoffelacker, Boden für den Glauben
WesterrönfeldOrgelempore, Klänge des Glaubens
Osterrönfeld Friedhof, Infragestellung des Glaubens?
Jevenstedt – Kindergarten, Hineinwachsen in den Glauben

Die Abende können auch einzeln besucht werden.
donnerstags von 19.30-21.30 Uhr

Bovenau: 5. Mai 2011 | Schacht-Audorf: 12. Mai 2011 |
Westerrönfeld: 19. Mai 2011 | Osterrönfeld: 26. Mai 2011 |
Jevenstedt: 9. Juni 2011

23. März 2011

Uns Lutherkaark op platt

De Johreslosung 2011
Laat di ni von dat Böse överwinnen,
sünnern överwinn dat Böse mit Gootes.
Römer 12,21


Präses Nikolaus Schneider,
Vörsittender vun den Rat vun de evangelische Kaark in Düütschland, hett dorto in den Gemeendebreef schreven:
„Typisch Kaark!“, mööcht veele spontan denken, wenn se düsse Johreslosung lesen doot, ümmer mit den erhobenen Wiesfinger drohen. Aber Stopp! Dat is gor nich meent, ik glööv, hier is Paulus eenfach een gooten Seelsorger. Dat Gewich liggt op de tweete Hälfte vun den Bibelvers. Wi schüllt Böses mit Gootes överwinnen. Dat is nich lich, denn meist wüllt wi mit liekerlei Münz trüchbetohlen, um unsen Arger lostowarn. Avers dütt Dinken mookt ni glücklich. Veel tofreedener is dat eben, dat Böse mit Gootes to överwinnen. Also mit Fründlichkeit un Humor op verbissene Kritik reageern un afstahn von Vergellen. Sun Haltung mookt uns ni lütt, sünnern in Gegendeel:
Se mookt uns groot! Ja, se is eegentli de Paradedisziplin för unse jüdisch- christliche Tradition. Loot ju inloden, düsse Disziplin to öben. Ni ümmer, avers ümmer öfter, un villicht künnt wi irgendwann gor nich mehr anners. Dat gävt Schlimmeres…“

Helma Dunker

23. März 2011

Lebendige Tradition: Karfreitag, Osternacht und Osterlachen

Karfreitag
Am Freitag vor dem Ostersonntag gedenken die Christen des Todestages Jesu.
In den Evangelien ist zu lesen, dass der jüdische Hohe Rat über Jesus richtete. Zwar bezweifelte der römische Statthalter Pontius Pilatus seine Schuld, verurteilte ihn aber dennoch zum Tode. Jesus wurde von römischen Soldaten auf dem Berg Golgatha bei Jerusalem gekreuzigt. Er starb wahrscheinlich um die neunte Stunde, nach unserer Zeitrechnung gegen 15 Uhr.

read more »

10. März 2011

Fasching…

im Kindergarten und hier sind einige Bilder von den tollen Kostümen und dem wünderbaren Buffet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

9. März 2011

Passionsandachten haben begonnen

Immer mittwochs um 17 Uhr finden vom 09. März bis in die Karwoche Andachten in der Lutherkirche statt. Die Andachten orientieren sich and en Bildern des Jugendkreuzweges 2011.

09. März Bibelkreis
16. März Ehepaar Cramer
23. März KV
30. März Hauskreis
06. April Thomas Böttcher
13. April Frau Gerke und Frau Petersen
20. März Wiltrud Endriß, anschl. Kirchkaffee

9. März 2011

Weltgebetstag 2011 „Wie viele Brote habt ihr?“

Weltgebetstagsgottesdienst aus Chile, Freitag, 4. März 2011

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Monatelang haben wir das Schicksal der in großer Tiefe eingeschlossenen Mitarbeiter in Chile mitverfolgt, haben die Ängste und Hoffnungen ihrer Angehörigen geteilt, uns endlich mit ihnen über die glückliche Rettung freuen können und miterlebt, wie die Geretteten, soeben aus Dunkelheit und Gefahr erlöst, ihre Dankgebete an Gott richteten. „Gott hat uns beschützt und bewahrt“, diese Botschaft ging mit den Fernsehbildern um die ganze Welt.
Nun halte ich ein kleines Heft in der Hand, das wieder eine Botschaft aus Chile an die ganze Welt enthält: die Ordnung des Weltgebetstags 2011.

read more »

5. März 2011

Der Praktikant stellt sich vor…

Hallo! Mein Name ist Pauls Plate und ich studiere Evangelische Theologie in Hamburg. Ursprünglich komme ich aus Lettland, bin aber schon seit vielen Jahren in Deutschland.

Vor ein paar Tagen habe ich bei Pastor Rode Zimmermann-Stock mein Praktikum angefangen. Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe die Kirchengemeinde Westerrönfeld näher kennen zu lernen. Jeder Student, der Theologie auf Pfarramt studiert, muss im Laufe seines Studiums ein Gemeindepraktikum absolvieren. Da ich normalerweise in Hamburg wohne, wollte ich diesmal was ganz anderes erleben und mein Gemeindepraktikum in einer kleinen Stadt oder auch auf dem Land machen.

read more »

2. März 2011

Der neue Gemeindebote ist da…

und liegt an den bekannten Stellen in der Gemeinde aus oder ist online zu lesen, indem das Titelbild angeklickt wird!

Das Titelbild zeigt das neue und wieder sehr schöne Tauftuch unserer Kirche. Elsbeth Tilge hat es für uns gefertigt und Gisela Kampen gestaltet – inzwischen zum 10. Mal! Vielen Dank den beiden für ihre Arbeit und Phantasie.
Das Tuch zeigt wirbelndes und aufspringendes Wasser, Küste und Meer. Denn da kommt die Jakobsmuschel her.

read more »